So erhalten Sie als Selbstständiger oder Freiberufler schnell einen Kredit

Die KfW-Corona-Hilfe – Kredite für Selbstständige und Unternehmen

Wer aufgrund der Coronakrise in finanzielle Schieflage geraten ist, benötigt oft schnelle finanzielle Hilfe. Um dementsprechend seine Liquidität zu verbessern oder um laufende Kosten decken zu können, ist es möglich einen KfW Corona Kredit Selbständige aufzunehmen. Hierbei handelt es sich um einen sogenannten Schnellanleihen, welcher entsprechend zeitnah ausgezahlt werden kann. Somit ist es auch möglich, kurzfristig finanzielle Engpässe direkt zu überbrücken.

Kredite für Selbstständige

Wichtig zu wissen ist, dass eine solche Anleihe nicht bei einer speziellen Bank beantragt werden muss, sondern das Dahrlen wird von jeder Hausbank und Sparkasse ausgegeben. Dies erleichtert nochmals den Anliehenantrag und sorgt ebenfalls für die bereits erwähnte schnelle Auszahlung.

Was genau ist die KfW?

KfW steht für “Darlehensanstalt für Wiederaufbau” und präsentiert sich als Förderbank. Sie ist dabei weltweit die größte nationale Förderbank und gehört in Deutschland laut ihrer Bilanzsumme zu der drittgrößten Bank. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1948 auf Grundlage des Gesetzes über die Darlhensanstalt für Wiederaufbau als Anstalt des öffentlichen Rechts. Zu dem Institut KfW gehören dabei auch noch einige Tochterunternehmen wie:

  • DEG
  • KfW IPEX-Bank
  • FuB

Die KfW hat bis dato unterschiedliche Projekte umgesetzt, wie z. B. die Unterstützung zur Finanzierung des Bauens von energieeffizienten Gebäuden oder auch das energetische Sanieren sowie den Umbau entsprechender Immobilien. Personen die entsprechende Maßnahmen durchgeführt haben, erhielten somit von der KfW passende Zuschüsse oder auch Kredite. In der heutigen Krise hilft die Bank dabei den Unternehmen, ihre Liquidität erhalten zu können.

Der Corona Kredit Selbstständige mit mehr als 10 Arbeitnehmer

Seit dem 15. April 2020 ist es möglich, diese KfW-Schnellanleihe beantragen zu können. Besonders wichtig hierbei zu beachten ist, dass das Schneldarlehen zu 100 Prozent durch eine Garantie des Bundes abgesichert ist. Der Vorteil hierbei ist, dass sich somit die Chancen deutlich erhöhen, von der ausgesuchten Bank wirklich eine Darlehenszusage zu erhalten. Um den Antrag auf die Bewilligung stellen zu können, ist es entsprechend sinnvoll, sich direkt an einen Berater seiner Bank zu wenden.

Auch wenn man diesen Corona Kredit Selbstständige vergleichsweise einfach bekommen kann, ist es nötig, einige Voraussetzungen zu erfüllen. Hierzu gehören vor allem die folgenden Punkte:

  • Der Förderanleihe muss für Anschaffungen oder zur Begleichung laufender Kosten genutzt werden.
  • Nur Unternehmen mit mehr als zehn Mitarbeitern können das Darlehen beantragen.
  • Der Betrieb muss mindestens seit Januar 2019 am Markt angemeldet sein.
  • Das Unternehmen muss in den Jahren von 2017 bis 2019 einen Gewinn erzielt haben.

Sollten diese Voraussetzungen erfüllt sein, ist es möglich sich eine Schnellanleihe geben zu lassen, der 25 Prozent des Jahresumsatzes aus 2019 entspricht. Unternehmen mit bis zu 50 Angestellten, dürfen aber keine Darlehenssumme erhalten, welche höher als 500.000 Euro ist. Alle Unternehmen, welche mehr als 50 Beschäftigte eingestellt haben, dürfen hingegen nicht mehr als 800.000 Euro durch den Kredit erhalten.

Sonderreglungen für Unternehmer, die schon länger als 5 Jahre am Markt sind

Bei einem Unternehmen, das entsprechend schon länger am Markt tätig sein sollte, ist es möglich eine höhere Geldsumme zu beantragen. Diese Summe reicht dabei bis zu 1 Milliarden Euro. Natürlich gilt aber auch wieder hierbei, dass maximal 25 Prozent des Jahresumsatzes von 2019 als Schnellanleihe aufgenommen werden dürfen. Genauso kann man aber auch das Doppelte der Lohnkosten aus 2019 als Grundlage für die Berechnung der Darlehenssummen verwenden.

die schon länger als 5 Jahre am Markt sind

Bei kleineren oder mittleren Unternehmen ist es hingegen maximal möglich, einen Schnelldarlehn in Höhe des Finanzierungsbedarfs für die nächsten 18 Monate aufzunehmen. Bei größeren Unternehmen entspricht diese Zeitdauer des Finanzierungsbedarfs hingegen nur 12 Monate. Letztlich ist es für solche Firmen auch noch möglich, maximal 50 % der Gesamtverschuldung ihres Unternehmens, bei den Krediten von über 25 Millionen Euro zu beantragen.

Was tun, wenn mein Unternehmen noch nicht so lange am Markt aktiv ist?

Sollte die Firma beispielsweise nur weniger als 3 Jahre am Markt aktiv gewesen sein, und noch keine 2 Jahresabschlüsse vorlegen können, ist es diesen selbstständigen Unternehmern möglich, den sogenannten ERP-Gründerdarlehen – Universell zu nutzen. Dieser zählt generell für Investitionen und Betriebsmittel, und kann dementsprechend helfen seine Liquidität zu erhalten. Die Voraussetzung für dieses Darlehen ist jedoch, dass die ausgesuchte Banken bzw. Sparkasse das volle Risiko trägt. Nicht selten sind diesbezüglich einige Bankinstitute nicht bereit, eine solche Hypothekauszugeben.

Eine Alternative in diesem Fall kann der sogenannte ERP-Gründerkredit – Startgeld sein. Hier hat man eine weit bessere Chance auf einen Abschluss, da dieses Angebot eine Risikoübernahme von 80 % durch die KfW bietet. Hierbei ist aber zu beachten, dass man maximal einen Betrag von 30.000 Euro erhalten kann. Hierbei muss man selbst entscheiden, ob diese Geldsumme einem ausreicht, oder ob man mehr Kapital benötigt.

Die Gewährung einer Konsortial­finanzierung

Bei dieser Art der Finanzierung handelt es sich um ein besonderes Schneldarlehen, welches nicht nur von einem entsprechendem Institut ausgegeben wird, sondern von zweien. Auf diese Art teilen sich nicht nur die beiden Institute das Risiko, sondern es ist auch leichter, eine höhere Geldsumme zu erhalten. Wichtig hierbei zu wissen ist, dass auch in einem solchen Fall die KfW wieder eine Risikoübernahme von 80 Prozent bei mittelständischen und großen Unternehmen anbietet. Dies erhöht entsprechend die Chancen, eine Auszahlung zu bekommen.

Bei diesem Angebot gilt, dass man maximal 25 Millionen € als Hypothek erhalten kann. Begrenzt ist dies auf 25 % des Jahresumsatzes aus 2019. Ebenfalls darf hierbei der Darlehensbetrag nicht höher sein als das Doppelte der Lohnsteuer Kosten aus 2019. Letztlich zählt außerdem noch, dass maximal der Finanzierungsbedarf für die nächsten 12 Monate durch das Darlehen gedeckt sein darf.

Wie und wann muss die Schnellanleihe zurückgezahlt werden?

Sollte einem die Soforthilfe für selbstständige gewährt worden sein, muss man diese Schnellanleihe selbstverständlich wieder zurückzahlen. Hierfür gibt es eine spezielle Sonderregelung, die besagt, dass der jeweilige Darlehensnehmer bis zu 10 Jahre lang Zeit hat, die erhaltene Geldsumme an die Banken zurückzubezahlen. Ebenfalls wurde noch festgelegt, dass für maximal 2 Jahre die Tilgung ausgesetzt werden kann. Dies ist z. B. dann sinnvoll, wenn das Unternehmen aktuell noch nicht die finanziellen Mittel hat, um den Corona Kredit Selbstständige zurückzuzahlen. Ebenfall ist noch zu beachten, dass hier nur geringe Zinsen anfallen, sodass sich jeder die Rückzahlung leisten können sollte.

Mit welcher Risikoübernahme und Haftungsfreistellung kann gerechnet werden?

Zuerst einmal ist es wichtig zu wissen, was genau mit diesen beiden Begriffen gemeint ist. Bei einem Schneldarlehen mit einer Haftungsfreistellung ist es so, dass die Institute nur noch einen Teil des Ausfallrisikos tragen. Den anderen Teil des Risikos übernimmt entsprechend die KfW. Sollte der Darlehensnehmer folglich das Darlehen nicht an die Banken zurückzahlen können, springt in diesem Fall die KfW ein, was für die Darlehensgeber natürlich eine große Sicherheiten bedeutet. Entsprechen sind viele Banken erst aufgrund dieser Absicherung dazu bereit, die Kredite auszugeben.

Risikoübernahme und Haftungsfreistellung

Somit handelt es sich bei der Risikoübernahme um einen Schutz für die Darlehensinstitute, damit diese auch in schweren Zeiten bereit sind, die Kredite an die Menschen die sie brauchen auszugeben. Bei der KfW-Corona-Hilfe ist es so, dass deutlich mehr Risiko übernommen wird, sodass die Institute kaum ein Ausfallrisiko haben. Bei kleinen und mittleren Unternehmen legt die Risikoübernahme bei 90 %. Bei großen Unternehmen wird immer noch eine Risikoübernahme von 80 % geboten.

Wichtig diesbezüglich zu wissen ist, dass man als Darlehensnehmer auf diese Art nicht von der Rückzahlung befreit wird. Vielmehr haftet man immer noch zu 100 % für die Rückzahlung der Kredite.

Die schnelle Hilfe in der Krise

Wenn man als Freiberufler bzw. Unternehmer noch weitere Fragen bezüglich der Schnellanleihen haben sollte, ist es möglich, sich von Experten beraten zu lassen. Wie schon benannt wurde, ist es hierbei sehr sinnvoll, sich mit einem Berater seiner Bank in Verbindung zu setzen. Auf diese Art erhält man nicht nur schnelle Informationen über seine Chancen die Hypothekzu erhalten, sondern kann auch noch Fragen klären. Wichtig in der heutigen Zeit zu beachten ist, dass ein solcher Termin nicht persönlich in Anspruch genommen werden sollte, sondern beispielsweise über das Internet stattfindet. Hierfür kann man ein entsprechendes Formular ausfüllen.

Können neben dem Corona Kredit Selbsständige auch noch weitere Zuschüsse genutzt werden?

Bei diesem Angebot handelt es sich um eine der Möglichkeiten, aktuell seine Liquidität zu erhalten. Weiterhin werden von Bund und Ländern auch noch viele andere Hilfsprogramme angeboten. Hierzu gehören beispielsweise:

  • Zuschüsse
  • Soforthilfen
  • Kreditbürgschaften
  • Steuererleichterungen vom Finanzamt
  • Kurzarbeitergeld

Hierbei handelt es sich um umfangreiche Hilfen, um die Wirtschaft in jedem Bundesland zu stärken, damit diese nicht durch die Krise von Corona zu stark geschädigt wird. Wer wissen möchte, wie viel Hilfe einem zusteht, kann unseren Corona Soforthilfe Rechner hier auf der Seite nutzen. Über diesen ist es möglich, sich genau anzeigen zu lassen welche Länder welche Unterstützung anbieten. Da hier alle Bundesländer etwas andere Regelungen anbieten, ist es entsprechend schon sehr wichtig sich korrekt zu informieren, um seine Arbeit finanziell zu unterstützen.

Zusammenfassung – Corona Kredit für Selbstständige 2020

Kleine, mittelständige und auch große Unternehmen, haben aktuell die Möglichkeit, einen Zuschuss in Form eines Kredits zu beantragen, um somit ihre Liquidität zu erhalten. Diese Maßnahmen werden durch die KfW unterstützt, um das Risiko eines Zahlungsausfalls für die Institute für einen Corona Kredit Selbständige zu minimieren. Auf diese Weise haben die meisten Darlehensnehmer gute Chancen, ein entsprechendes Schneldarlehen zu erhalten, mit dem sie sich in den folgenden Wochen und Monaten über Wasser halten können.

Somit schützt man dann nicht nur sein Unternehmen, sondern beispielsweise auch seine Mitarbeiter, um diese weiterhin zu beschäftigen, sodass sie dann nach der Bekämpfung des Coronavirus wieder ihre Arbeit aufnehmen können.

  1. https://www.n-tv.de/wirtschaft/Bund-will-bei-Kreditprogramm-nachbessern-article21660374.html
  2. https://www.t-online.de/nachrichten/wissen/geschichte/id_87668776/experte-zu-corona-reaktion-der-deutschen-war-ein-desaster-sondergleichen-.html
  3. https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig-news/corona-soforthilfe-erst-2-von-2000-antraegen-bewilligt-69630110.bild.html